Verkehrserziehung

NEU: Im Bereich "Downloads" finden Sie den aktuellen Schulwegplan mit Erklärungen.

Radfahrausbildung für Sicherheit im Straßenverkehr

Im Laufe des vierten Schuljahres absolvieren unsere Schülerinnen und Schüler ihre Radfahrausbildung.  Dazu brauchen sie unbedingt ein verkehrssicheres Fahrrad 

Die Kinder werden im Vorfeld im Sachunterricht vorbereitet und in  5 Unterrichtseinheiten  durch Beamtinnen und Beamte der  Jugendverkehrsschule  unterrichtet. Die Ausbildung besteht aus einem theoretischen und aus einem praktischen Teil. Je nach Wetterlage findet meist ab der 3. Einheit der Unterricht im Realverkehr auf den Straßen rund um die Schule statt. Dabei werden  Eltern  zur Unterstützung benötigt.

Zum  Abschluss der Radfahrausbildung  machen die Kinder eine Prüfung, die, ähnlich wie beim Erwerb des Führerscheins, aus einem theoretischen Teil (20 Fragen) und einem praktischen Teil besteht. Die Kinder müssen beweisen, dass sie sich auf ihrem Fahrrad sicher bewegen können und die notwendigen Regeln im Straßenverkehr beherrschen. Erst dann erhalten sie einen Ausweis, der ihnen bescheinigt, dass sie "geprüfte" Radfahrer sind. Erst dann sollten sie mit dem Fahrrad zur  Schule kommen dürfen.                       

Im Vorfeld findet dazu rechtzeitig ein  Informationselternabend  statt.